in sexkontakte Oberreitnau

Author: | Posted in Intime Treffen No comments

Oberreitnau sexkontakte in
Komm uns besuchen und wir verwöhnen Dich;) Oberreitnau Er sucht in den 40er Jahren nach Dir oder einem Paar, das ihn am Wochenende besucht hat.
sexkontakte in Oberreitnau

Oberreitnau ist ein Ortsteil von Lindau am Bodensee.

Oberreitnau, neben Unterreitnau eines der beiden nördlichen Stadtteile von Lindau, war lange Zeit eine eigenständige Gemeinde. Der Bezirk, der derzeit rund 2.500 Einwohner zählt, ist dennoch ein Dorf. Der Ort selbst hat eine Pfarrkirche, die dem heiligen Pelagius geweiht ist. Die Region der ehemaligen Gemeinde ist 954,02 ha.

Kleine Ortsteile, hauptsächlich Weiler in dieser Gegend sind Gitzenweiler, Goldschmidsmühle, Greit, Höhenreute, Hugelitz, Humbertsweiler, Lattenweiler, Oberrengersweiler, Sauters, Sulzenmoos, Waltersberg, Eisenbahnholz , Dachsberg (früher Daxberg), Grünlach, Hangnach, Paradies und Sulzenberg.
Nachbargemeinden
Im Norden grenzt Oberreitnau an die Gemeinde Achberg (Kreis Ravensburg), im Osten der Gemeinde Weiu00c3u009fensberg. Nach Westen und Süden liegen die Elemente von Hochbuch und Unterreitnau.

Der Name geht auf das Geschlecht des Reitens zurück.
Es gibt die Schreibweise “von Reitenau” so gut wie “von Raitenau”, Erstmals urkundlich im Jahr 805.
Ab 1325 sind die Raitenau im Ortsteil (oder unterhalb) Raitenau im Allgäu bestätigt, zeitweise auch in Ober-Raitenau, nördlich von Lindau. Nachdem ihre Burg in der Schweizer Herrschaft beschädigt wurde, ziehen die Raitenau ins Allgäu um.
Die von Raitenau fördern 1375 ihre Wasserburg Unter-Raitenau an den Ravensburger Patrizier Hans Hübschlin.
Johann Hans Rudolf von Raitenau war der Prinz der Fürstentum Kempten von 1507 bis 1523.
Hans Gauzenz von Raitenau erwarb 1562 den “Burghofen” als österreichisches Lehen und schuf erst in den Jahren 1584/85 das Schloss Hofen in Lochau. Wolf Dietrich von Raitenau (1559-1617) wurde auf Schloss Hofen geboren und wurde später Erzbischof von Salzburg (1587-1612).
Im Jahr 1632 wurde Raitenau in den Rang eines Grafen erhoben, und 1671 endete die Familie mit dem Tod von Rudolf Hannibal Depend von Raitenau (1632-1671). Am 1. Juli 1971 wurde Oberreitnau mit der gesamten Nachbargemeinde Unterreitnau zusammengelegt, um die Gemeinde Reitnau zu bilden, die am 1. Januar 1976 in Lindau eingegliedert wurde. > Zum Zeitpunkt der Volkszählung am 25. Mai 1987 wurden 586 Personen gezählt, 1 wird von der Bevölkerung der Gemeinde gezählt.
Einrichtungen
Gesellschaften
Söhne und Töchter
Aeschach | Hochbuch | Höyren | Insel | Oberreitnau | Reutin | Schachen | Schönau | Unterreitnau | Zech
47.5930833333339.6825916666667Koordinaten: 47 u00b0 36 ‘N, 9 u00b0 41’ O

Add Your Comment